Ipé

Bei Ipé handelt es sich um eines der hochwertigsten Harthölzer überhaupt und wird wegen seiner besonderen Härte auch „Eisenholz“ genannt. Das überwiegend aus Südamerika stammende Holz eignet sich daher besonders gut als profilloser, glatter Oberflächenbelag für Terrassen. Die einmalige Holzmaserung und seine warme bräunliche Farbgebung kommen dabei besonders gut zur Geltung und das Gartenholz wirkt so besonders elegant.

Aber nicht nur deshalb ist Ipé in den letzten Jahren zu der interessantesten Holzart im Terrassen- und Gartenbereich avanciert. Das sehr harte und widerstandsfähige Holz der Dauerhaftigkeitsklasse 1, verliert praktisch keine holzeigenen Inhaltsstoffe und eignet deshalb hervorragend für Flächen an Pools und Teichen.

Die für andere Holzarten typischen und unvermeidbaren „Pinholes“ (kleine Löcher von Lebendholzinsekten) kommen bei Ipé nicht vor und Aufgrund der extrem hohen Dichte können praktisch keine Holzfasern herausstehen, was besonders beim „Barfußlaufen“ von sehr großer Bedeutung ist.

Ipé ist sehr resistent gegen Pilzbefall oder Termiten und kann im Außenbau ohne spezielle Schutzmaßnahmen langfristig eingesetzt werden.

Wie jedes andere Holz, vergrauen auch Terrassendielen aus Ipé mit der Zeit. Der holzeigene Inhaltsstoff Lignin wird durch die UV-Strahlung an der Oberfläche zerstört, wodurch der Vergrauungsprozess in Gang gesetzt wird. Um dies zu vermeiden empfehlen wir Ihre Terrasse 1-2 mal jährlich zu ölen.

 

Der HolzWurm hat ständig verschiedene Längen, Stärken und Oberflächen an Ipé Terrassendielen auf Lager, schauen Sie doch einfach vorbei und lassen Sie sich inspirieren.

Gerne beraten wir Sie auch hinsichtlich technischer Fragen und der Verwendung der einzelnen Holzarten!