Red Balau

Red Balau kann in seinen grundsätzlichen Eigenschaften mit Bangkirai, das auch als Yellow Balau bekannt ist, verglichen werden. Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich von Malaysia bis zu den Philippinen und wird überwiegend aus Indonesien bezogen.

Auch die optische Gestalt lässt an Bangkirai erinnern, allerdings mit einem deutlichen rotbräunlichen Farbstich.

Im Vergleich zu den Europäischen Holzarten zählt eine hohe Witterungsbeständigkeit, sowie eine hohe Resistenz gegen Schädlinge zu den wesentlichen Merkmalen der des Red Balau.

Es ist zu beachten, dass Red Balau zu den ausblutenden Harthölzern zählt, d.h. es können Holzinhaltsstoffe, wie z.B. Gerbsäure in Kontakt mit Bewitterung austreten. Diese sind zwar unschädlich, können aber zu Verunreinigungen auf angrenzenden Flächen führen.

Kleine Löcher, sogenannte „Pinholes“, können üblicherweise bei Red Balau auftreten. Diese entstehen durch Käfer, die das Holz im frisch geschlagenen Zustand befallen, aber in der abgelagerten Ware nicht mehr zu finden sind.

Wie jedes andere Holz, vergrauen auch Terrassendielen aus Red Balau mit der Zeit. Der holzeigene Inhaltsstoff Lignin wird durch die UV-Strahlung an der Oberfläche zerstört, wodurch der Vergrauungsprozess in Gang gesetzt wird. Um dies zu vermeiden empfehlen wir Ihre Terrasse 1-2 mal jährlich zu ölen.

 

Der HolzWurm hat ständig verschiedene Längen, Stärken und Oberflächen an Red Balau Terrassendielen auf Lager, schauen Sie doch einfach vorbei und lassen Sie sich inspirieren.

Gerne beraten wir Sie auch hinsichtlich technischer Fragen und der Verwendung der einzelnen Holzarten!