Wenn Dielen in der Länge gestoßen werden müssen, sollten auf den Konstruktionshölzern die Bretter immer rechtwinklig an beiden Enden gekappt und mit mindestens 3 mm, maximal 10 mm Fuge / Abstand verlegt
werden. Dielen aus Tropenholz werden oftmals in frischem Zustand geliefert. Wegen der durch die Erstschwindung auftretenden, besonders großen Schwund- und Verzugskräfte sollte auch die Unterkonstruktion aus Hartholz sein. Um das jahreszeitlich bedingte Schwinden und Quellen des Holzes aufzunehmen, muss zwischen den Brettern ausreichend Zwischenraum gelassen werden. Bei lufttrockener Ware sollte ein Zwischenraum von ca. 9 mm gelassen werden, bei kammergetrockneten Dielen (KD-Ware) genügt ein 5-7 mm Abstand zwischen den einzelnen Dielen (bei Standardbrettbreite 145 mm). Ein Gefälle von 1-2% in der Gesamtkonstruktion gewährleistet einen ausreichend schnellen Wasserablauf vom Belag. Genaue Montage-/ Verlegehinweise entnehmen Sie bitte der Zusammenfassung des GDHolz „Terrassen und Balkonbeläge – Produktstandards und Anwendungsempfehlungen“, die Sie bei uns zum Selbstkostenpreis beziehen können.